x

Frauen

R├╝ckblick und Ausblick


Unsere 1. Frauenmannschaft spielte eine hervorragende Saison und wurde am Ende Vizemeister in der Verbandsliga. Unserem Trainergespann Chantal Bachteler und Heiko Schäfer gelang sehr schnell, alle Neuzugänge, inklusive Eigengewächse, in das Team zu integrieren.

Sportlich hatte man vor allem in der Vorrunde einen erfrischenden sowie tollen Offensivfußball geboten. Leider blieb in der Rückrunde das Verletzungspech nicht aus. Dies sollte sich am Ende der Saison rächen und man musste leider dem FV Bellenberg die Meisterschaft überlassen. Dennoch können wir auf diese Saison mit nur zwei Niederlagen mehr als stolz sein.

Für die neue Saison wird das Team drei neue Gesichter dazubekommen. Jule Schäfer, Regina Dietrich (beide TSF Ludwigsfeld), Desiree Matschiner (VfL Kaufering) und Judith Musch (TSV Tettnang) werden die Mannschaft verstärken. Dafür legt Tini Schwarz eine Babypause ein und Carolin Sedler hat ihre langjährige Karriere beendet. Wir wünschen beiden alles Gute. Tini, dir viel Freude mit dem Nachwuchs. Caro, dir viel Spaß beim Kicken in der neugegründeten AD-Mannschaft.

Ziel der Ersten wird es wiederum sein, sich im vorderen Tabellendrittel der Verbandsliga zu etablieren. Schauen wir mal, was am Ende noch so alles möglich ist.

 

Unsere 2. Frauenmannschaft spielte leider nicht die Saison, die wir uns alle vorgestellt hatten. In der Winterpause mussten wir uns von Trainer Jürgen Drexlmaier trennen, da die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft leider nicht mehr stimmte.

Nachdem Nicolai Bachteler und Andreas Schneider das Kommando in Rückrunde übernahmen, kam Schritt für Schritt Struktur und Spielfreude in das Team zurück, aber leider konnte der bittere Abstieg in die Bezirksliga nicht mehr verhindert werden.

Nicolai Bachteler, die neue Co-Trainerin Carmen Streckenbach und das Team werden in der kommenden Saison alles versuchen, diesen Betriebsunfall schnellstmöglich wiedergutzumachen und den sofortigen Wiederaufstieg in die Regionenliga anzupeilen.

Mit den aktiv werdenden Eigengewächsen und mit Neuzugang Joy Carr (SSV Ulm 1846 Fußball) sollte das vorgegebene Ziel auch umsetzbar sein. Nicht mehr im Kader steht Tina Friedrich, die ihre langjährige Karriere beendet und zudem Nachwuchs erwartet. Dir alles Gute und vielen herzlichen Dank, Tina, für Deine langjährige Treue, nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch für Dein Engagement drumherum.

Ein großes Dankeschön noch an Andreas Schneider, der die Doppelbelastung (selbst aktiver Spieler beim RSV Ermingen) auf sich genommen hat. Vielen Dank für Deine Unterstützung.